Beteiligung an Windkraft

Beteiligung an Windkraft

am 3. Okt. 2020

Die BürgerEnergie Lübeck beteiligt sich am Bürgerwindpark Schönberg. Für die Erzeugung von regenerativem Strom ist das eine Ergänzung zu den eigenen Anlagen, die Wasser und Sonne nutzen.

Die Anlage wird von der Bürgerwindpark Schönberg GmbH & Co KG betrieben, zu 100 Prozent Tochter der NaturEnergie Hannover eG. Seit der Gründung 2008 trägt die Genossenschaft mit Photovoltaik- und Windenergieanlagen zur Energiewende bei und setzt dabei auf die Beteiligung der Menschen vor Ort.

Der Bürgerwindpark vor den Toren Lübecks besteht aus acht Windrädern (Typ Enercon E-92) mit einer Leistung von je 2,35 MW und kommt damit auf eine Gesamtleistung von 18,8 MW. Mit dem erzeugten Strom können etwa 14.000 Haushalte versorgt und jährlich über 24.680 Tonnen CO2 eingespart  werden. Die Windkraftanlage ist seit dem 18. Dezember 2019 am Netz. Für 20 Jahre ist eine Einspeisevergütung von durchschnittlich 0,068 Euro/kWh  garantiert. Gleichzeitig ist die vorrangige Einspeisung und Abnahme des regenerativen Stroms für diesen Zeitraum gesichert.

Der Vorteil des Standorts Schönberg nahe der Ostsee ist, dass nicht nur der Wind, sondern auch das Küstenwindsystem genutzt wird. Es besagt, dass mit dem Erwärmen der Lübecker Altstadt im Sommer ein Aufwind entsteht. Die warme Luft entweicht nach oben, und gleichzeitig strömt Wind von der Küste nach. Dieser Wind weht nur schwach, aber so ausreichend, dass die Schönberger Windräder sich auch bei Windstille noch drehen.

Foto: Renate Giercke