Die BürgerEnergie Lübeck unterstützt den neuen Dokumentarfilm von Carl-A. Fechner “Power to Change – Die Energierebellion“

am 13. Mrz. 2016

Power-to-change_hochAm Donnerstag, den 17. März, um 19:00 Uhr zeigt das Filmhaus Lübeck die Premiere von Fechners neuer Dokumentation über die Energiewende „Power to Change – Die Energierebellion“. Der Regisseur selbst, die BürgerEnergie Lübeck und weitere Lübecker Klimaschutzakteure werden im Kino vor Ort sein und nach dem Film für Informationen und Diskussionen zur Verfügung stehen.

Mit „Die 4. Revolution“ war Carl-A. Fechner 2010 mit über 100.000 Kinozuschauern in Deutschland der erfolgreichste Dokumentarfilm des Jahres gelungen. Nun präsentiert der Regisseur mit „Power to Change – Die Energierebellion“ die Vision einer demokratischen, nachhaltigen und bezahlbaren Energieversorgung aus 100 Prozent Erneuerbaren Energien. Der Film ist ein eindrucksvolles Plädoyer für eine rasche Umsetzung der Energiewende und eine Zukunft, die ohne fossile und atomare Energieträger auskommt.

Erzählt werden mitreißende Geschichten von den Kämpfern, Tüftlern und Menschen wie Du und ich, von innovativen und überraschenden Technologien – und einer Reise in ein Land, das exemplarisch zeigt, wie die Abhängigkeit von fossilen Energien Kriege auslösen kann: der Ukraine.

Hier  geht’s zum Trailer.

Das Filmevent in Lübeck wird unterstützt von der Klimaschutzleitstelle der Hansestadt Lübeck, der BürgerEnergie Lübeck, dem BUND e.V., Greenpeace e.V. und dem EnergieTisch Lübeck e.V. Diese Institutionen setzten sich in Lübeck für regenerative Energiegewinnung und für alternative Energiekonzepte ein und sind für eine Woche mit Informationsständen im Filmhaus präsent. Am Donnerstag, den 17. März, sowie am Samstag, den 19. März, im Anschluss an die 17-Uhr-Vorstellung stehen persönliche Ansprechpartner der genannten Institutionen zu einem Gedankenaustausch vor Ort zur Verfügung.

Weitere Informationen zum Film unter: http://powertochange-film.de/