Fehlende Unterstützung der Bürgerschaft

am 26. Nov. 2013

Das ursprüngliche Ziel der BürgerEnergie Lübeck ist zurzeit nicht zu erreichen. Es gibt für die direkte Beteiligung an den Stadtwerken keine Mehrheit in der Bürgerschaft.

SPD, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und FREIE WÄHLER unterstützen lediglich die Beteiligung an der Trave Erneuerbare Energie, die zum Ende des Jahres gegründet werden soll. „Wir werden uns dafür einsetzen, dass der BürgerEnergie Lübeck eG die Möglichkeit eingeräumt wird, eine Beteiligung von bis zu 24,9% an einer geplanten Stadtwerketochter mit dem Schwerpunkt Erneuerbare Energien zu erwerben“, so die Kooperationsvereinbarung. Auch die Gesellschafter der Stadtwerke, die Stadt Lübeck und die Stadtwerke Aachen, favorisieren diese Option.

Das Ziel der direkten Beteiligung an den Stadtwerken und damit verbunden eine Mitsprache und Mitgestaltung wird nicht aufgegeben, aber im Augenblick zurückgestellt. Die BürgerEnergie Lübeck wird sich auf eigene Projekte erneuerbarer Energien konzentrieren, aber auch mit den Stadtwerken über die Möglichkeiten einer Zusammenarbeit sprechen.